Die Initiative für ein lebendiges Miteinander!

Herzlich Willkommen!

Ausgangslage als WEGWEISER

IST- Zustand des Gemeindelebens und -politik:

Ein Sprichwort sagt: „Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.“ 

In diesem Sinne nehmen wir die Ausgangslage ins Visier. Entwicklungen und Veränderungen werden dadurch darstellbar.

Voraussetzung ist eine Befragung der Bevölkerung, Zivilgesellschaft und Kommunalpolitik

·      Wie ist die Wahrnehmung?

·      Statistische Bestandsaufnahme

·      Welche Fragen sind zu beantworten?

·      Was muss sich verändern?

·      Welchen Ressourcen stehen zur Verfügung? etc. 

Zur Orientierung hier nur einige Fragen, bevor die lösungsorientierte Richtung angestrebt werden kann.

·      Kennen Einwohner das Prinzip der Kommunalpolitik und Kommunale Selbstverwaltung?

·      Gibt es Treffen und Austausch der Ortsteilvertretungen?

·      Wie wird die Arbeit evaluiert?

·      Was wurde bisher unternommen, das Gemeindeleben der Ortsteile zusammen zu bringen?

·      Ist Demokratieförderung eine kommunale Aufgabe?

·      Was ist der Gemeinde Demokratieförderung und Förderung der Zivilgesellschaft wert?

·      Was ist der Gemeinde Bürgerbeteiligung wert?

·      Kennen Einwohner Ihre Rechte und Pflichten. (Bürger-, Petitionsrechte, politische Bildung )

·      Welche Einschätzung gibt es zum Leitbild „Gemeinde der Zukunft“ Die Zukunftsfähigkeit von             Gemeinden?

·      Was sagt der Städte-und Gemeindetag M-V e.V. als kommunaler Spitzenverband aller Städte             und Gemeinden zu dem Thema aus? Wie wird mit dem Demographischen Wandel                               umgegangen - Welche Maßnahmen werden ergriffen?